Reise & Foto Blog

Reise & Foto Blog

About the blog

Wichtiges und Unwichtiges über meine Reisen und meine Fotografie, sowie aus den von mir bereisten Ländern.

Neue Kalender für 2018

PhotographyPosted by Rainer Grosskopf Sat, March 04, 2017 00:47:06

Die Kalendersaison 2017 ist so gut wie vorbei, und die Kalenderverlage fangen schon an, die Kalender für 2018 zu drucken. Da wird es auch für mich Zeit, ein paar neue Kalender bei Calvendo aufzulegen.

Nachdem ich an den Tableaus gearbeitet hatte, dachte ich mir, dass ich doch einen Kalender mit solchen Tableaus (etwas kleiner als beim Poster) machen könnte. Etwas Abwechslung muss natürlich rein, und so kamen zu den Türen aus Dublin und den Baywatch-Türmchen aus Miami auch noch Vintage Neons (ich liebe sie!!) dazu, und meine nicht weniger geliebten Leuchttürme. Daraus entstand dann der Kalender „Der Reiz der Serie“, der mir ehrlich gesagt sehr gut gefällt. Ich bin gespannt, ob er sich denn auch gut verkaufen wird.


In den letzten beiden Jahren war ich jeweils im März/April in Nordspanien unterwegs, und auch dieses Jahr werde ich wieder dorthin reisen. Da war es fast selbstverständlich für mich, dass ich auch mal einen Kalender über diese Region mache.

Nachdem ich schon mein Faible für Leuchttürme und Vintage Neons erwähnt hatte, kann ich auch noch die Red Barns und die Grain Elevators in den USA nennen. Für die alten Getreidespeicher (Grain Elevators) gibt es wahrscheinlich kein großes Interesse in Deutschland, und ich habe mir daher einen Kalender verkniffen. Die roten Scheunen (Red Barns) sind aber nicht so „speziell“, und man findet sie auch sehr viel häufiger in allen landwirtschaftlich geprägten Regionen der USA. Leider sind viele dieser schönen Scheunen schon verfallen oder dem Verfall preisgegeben. Ein Grund mehr, einige schöne Exemplare dieser roten Scheunen in einem Kalender zu zeigen. Auch in diesem Fall warte ich gespannt, ob der Kalender bei uns in Deutschland Interesse findet.

Links zu den Kalendern gibt es nicht, weil noch die Kalender für 2017 im Programm sind. Aber etwas später im Jahr wird man die Kalender alle in den üblichen Läden finden, wie Amazon, Buch.de und wie sie sonst noch so heißen.





Kein richtiger Winter an den Great Lakes

TravelPosted by Rainer Grosskopf Fri, February 24, 2017 18:22:54
Ich war von Mitte Januar bis Mitte Februar an den Great Lakes, in der Hoffnung, dass ein richtig eisiger Winter die Leuchttürme in Eisskulpturen verwandelt und die Seen vielleicht zufrieren, damit ich die traumhaft schönen Ice Caves der Apostle Islands besuchen kann. War aber nix.

Bei der Ankunft in Chicago, und auch die nächsten Tage, war eher Regen als Schnee angesagt. Beim Pictured Rocks National Lakeshore trieben nur einzelne Eisschollen im Lake Superior rum. Der sulzige Schnee auf den offiziell nicht geräumten Pisten ließ meinen Jeep Patriot, mit 4x4 aber ohne gute Reifen, nach wenigen Metern stecken bleiben. Zum Glück war ich nicht weit gekommen, denn nach einigen erfolglosen Versuchen dort wieder raus zu kommen, schafften es letztendlich erst 6 kräftige Amis, mich dort wieder raus zu schieben.

Bei den Apostle Islands konnte ich zwar von Land (von oben herab) erahnen, wie toll die Ice Caves sein müssten, wenn man vom zugefrorenen See her in sie hineingehen könnte. Aber hier trieben nicht einmal Eisschollen im Wasser rum.

Die sonnigen Tage waren auch sehr rar, so dass ich leider nicht sehr zufrieden mit der fotografischen Ausbeute meiner Reise war.


So hatte ich mehr Zeit als geplant für Chicago, und dort wurde zum Ende meiner Reise das Wetter auch schon eher frühlingshaft. Die kahlen Bäume schränkten zwar etwas die Motivauswahl ein, aber in einer Stadt gibt es doch zahlreiche andere Motive.


Es wird aber noch einige Zeit dauern, bis die Bilder alle aufbereitet sind.


Tableaus

PhotographyPosted by Rainer Grosskopf Wed, January 04, 2017 17:23:06
Ich konnte es einfach nicht lassen.


Und um noch eins draufzusetzen gibt es Ähnliches im sommerlichen Florida-Look



Indianer und Cowboys

TravelPosted by Rainer Grosskopf Mon, December 26, 2016 16:30:24

Im Sommer 2016 plante ich meine Tour zum Yellowstone Nationalpark so, dass ich zum Plains Indian Museum Powwow in Cody, Wyoming sein konnte. Fast einen ganzen Tag verbrachte ich dort, um meine Bilder von Indianern etwas „aufzufrischen“. Viele der Bilder von diesem Powwow habe ich auf meiner Seite mit Indianerbildern eingestellt. Die Seite ist etwas tief unten in den USA-Seiten versteckt, weshalb ich hier den direkten Link angebe.

Sozusagen als Gegengewicht zu den neuen Indianerbildern habe ich jetzt auch zahlreiche Cowboy-Bilder eingestellt. Die Bezeichnung Cowboy-Bilder ist vielleicht nicht ganz korrekt, denn die Bilder sind vom Rodeo, genauer gesagt von 2 verschiedenen Veranstaltungen, die ich im Sommer 2016 aufgesucht hatte. Zum einen das Wyoming Wild Ride Ranch Rodeo in Gilette, Wyoming, und zum anderen das North Park Never Summer Rodeo in Walden, Colorado. Beide Rodeos lagen sozusagen auf meiner Route.

Viel Spaß beim Anschauen.

Irland und Nordspanien

TravelPosted by Rainer Grosskopf Sun, December 25, 2016 21:37:33

Meine Homepage darbt seit über einem Jahr so dahin, und mir fehlte auch in 2016 die Zeit, um auch nur Bilder einer einzigen meiner zurzeit sehr zahlreichen Reisen einzustellen.

Das habe ich jetzt kurz vor Jahresende noch geändert, weil ich doch endlich mal auch die Bilder zweier Länder bzw. Regionen zeigen wollte, die ich in den letzten Jahren mehrfach bereist hatte – und die auch 2017 wieder auf dem Programm stehen: Irland und Nordspanien.

Wer sich gerne Bilder aus dem wunderschönen Irland anschauen möchte, wie z.B. die Cliffs of Moher …

… oder aus dem nicht minder schönen Norden Spaniens (Baskenland, Kantabrien, Asturien, Galicien), wie z.B. die Playa de Arnia …

… findet jetzt viele Bilder auf meiner Homepage. Text gibt es leider nicht so viel, aber ich habe zumindest alle Bilder beschriftet.



Xmas

PhotographyPosted by Rainer Grosskopf Fri, December 23, 2016 09:28:00


Now & Then im BR

PhotographyPosted by Rainer Grosskopf Mon, October 24, 2016 17:58:22

Im Juni vor 50 Jahren war ich beim Konzert der Beatles im Zirkus Krone in München. In einem früheren Post hatte ich dazu schon geschrieben und ein paar SW-Fotos der Beatles gezeigt, die ich damals mit einer einfachen Kamera gemacht hatte.

Am Freitag den 21.10.2016 lief im Bayerischen Fernsehen ein Teil der Reihe „Now & Then“ – Der Soundtrack unseres Lebens. Meine langjährige Freundin Gerti behauptete, dass ich in einem kurzen Ausschnitt der Sendung bei dem Konzert der Beatles im Zirkus Krone zu sehen sei. Daraufhin habe ich mir natürlich die Sendung in der Mediathek des BR angeschaut und ein Bild ausgeschnitten, auf dem ich (?) zu sehen bin. Mein Bruder Volker war gleich überzeugt, dass ich auf dem Bild zu sehen bin - Frisur, Hemd, Nase und der kleine blitzende Anhänger sind eindeutige Indizien.

Nun habe ich mir erlaubt, meine Geschichte vom Besuch des Beatles-Konzerts im Jahr 1966 mit diesem Bild von mir (ich hoffe ich darf das) beim Konzert abzurunden. Für alle, die mich nicht kennen - ich bin der Blonde, der links im Bildvordergrund steht.




Wer etwa in meinem Alter ist und sich für die Musik seiner Jugendzeit interessiert, für den sind die Beiträge der Serie „Now & Then“ im Bayerischen Fernsehen sicherlich sehenswert. Nächste Folge am 28.10.2016, oder auch in der Mediathek des BR zu finden.



Reisen im ersten Halbjahr 2016

TravelPosted by Rainer Grosskopf Sun, July 10, 2016 12:17:08

Nachdem das halbe Jahr 2016 vorbei ist, kann ich ja mal in Punkto Reisen ein vorläufiges Fazit ziehen. Im Februar war ich wieder einmal im Winter für 10 Tage in Island, und bis auf die erschreckend hohen Touristenmassen – besonders am Golden Circle – war es eine sehr schöne und fotografisch ergiebige Reise.



Da ich im März dann schon wieder in Nordspanien unterwegs war, die ganze Küste von Bilbao bis zur portugiesischen Grenze entlang, kam ich nicht dazu alle Bilder von Island aufzubereiten, und das gleiche gilt für die Bilder von Asturien, Galicien usw. Das ist bei den vielen Reisen, und den kurzen Aufenthalten in München dazwischen, überhaupt das Problem: Die Zeit für die Bildbearbeitung fehlt. Trotzdem gibt es natürlich ein Bild aus Galicien.



Im April war dann Irland auf dem Plan, und trotz der frühen Jahreszeit, war das Wetter recht gut auf der sonst gerne mal verregneten Insel. Diesmal hatte ich statt eine Campers, der mir zu groß für die engen Straßen war, einen kleinen PKW, mit dem ich dann absolut problemlos und „angstfrei“ auch auf den engsten Straßen rumfahren konnte – und solche Straßen gibt es seeeeehr viele in Irland. Wetterbedingt entschied ich mich für die Nordhälfte von Irland, denn diesmal hatte ich nur 2 Wochen zur Verfügung. Die Südhälfte von Irland kommt dann Ende Juli dran – hoffentlich klappt es dann auch mit ein paar geplanten Bootsfahrten (Skelling Island, Fastnet Lighthouse).



Im Mai hatte ich dann – auch aufgrund des mäßig guten Wetters – etwas Zeit, den Bilderstau abzuarbeiten. Aber dann ging es für den gesamten Juni in die USA, zum Glück gibt es ja zurzeit wieder den Nonstop-Flug MUC-DEN mit der Lufthansa. 4 Wochen Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad (auch auf Höhen um 2000 m) sorgten dafür, dass ich eigentlich nur Shorts, T-Shirt und Sandalen brauchte. Ich war aber auch froh, dass ich nicht im Südwesten unterwegs war, denn Temperaturen um 40 Grad brauche ich eigentlich nicht – aber auch nicht das Sch….wetter, das zu der Zeit in Deutschland war.

Leider war es auch im Grand Teton und Yellowstone recht voll, und die Motelpreise überschritten gerne mal die 200 US$, was aber nicht durch Qualität sondern nur durch Nachfrage zu rechtfertigen war – wenn überhaupt. Aber wie man im vorherigen Posting lesen kann, habe ich einige Lücken bei meinen digitalen USA-Bildern zu schließen, und da bin ich jetzt einen Schritt weiter.



Dass es noch so gut wie keine bearbeiteten Bilder gibt, sollte nicht verwundern, da ich erst vor 10 Tagen zurückgekommen bin. Viel Zeit bleibt auch nicht, denn Ende Juli geht’s wieder nach Irland, dann im September/Oktober nochmal in die USA (Ostküste und New York) und auf dem Rückweg eine Woche Stopover in Island. Danach habe ich dann hoffentlich auch mal Zeit, mich um die Bildauswahl und Bildbearbeitung zu kümmern. Geplant ist ab Ende Oktober keine Reise mehr in 2016, aber wer weiß, wenn es vielleicht ein schönes LH-Meilenschnäppchen für Dezember gibt?





« PreviousNext »